Fort- & Weiterbildung

Titel:
Integrative Diagnostik und Therapie - Das InDiTh® Konzept
Details
Titel:
Sektorale Heilkundeerlaubnis Kurs I-2021
Startdatum:
19. Februar 2021
Fortbildungspunkte (FP):
39
VPT-Mitgliedergebühr:
590,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
685,-€
Details
Titel:
Osteopathie Infoabend
Startdatum:
22. April 2021
VPT-Mitgliedergebühr:
keine€
Gebühr für Nichtmitglieder:
keine€
Details
Titel:
Manuelle Therapie - Zertifikatskurs 2021
Startdatum:
30. April 2021
Fortbildungspunkte (FP):
330
VPT-Mitgliedergebühr:
295,- € je Seminar zuzügl. Skript 15,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
350,- je Seminar zuzügl. Skript 15,-€
Details
Titel:
CMD - Kiefergelenksdysfunktion - Grundkurs
Startdatum:
30. April 2021
Fortbildungspunkte (FP):
24
VPT-Mitgliedergebühr:
235,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
325,-€
Details
Titel:
Neurologie - Kursreihe Neurologie in der Praxis
Startdatum:
04. Mai 2021
Fortbildungspunkte (FP):
jew. 9
Details
Titel:
Das Kiefergelenk aus Sicht der Fasziopathie
Startdatum:
13. August 2021
Fortbildungspunkte (FP):
27
VPT-Mitgliedergebühr:
490,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
565,-€
Details
Titel:
Sympathikustherapie
Startdatum:
19. August 2021
Fortbildungspunkte (FP):
36
VPT-Mitgliedergebühr:
650,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
765,-€
Details
Titel:
PNF - Zertifikatskurs 2021-2022
Startdatum:
20. September 2021
Fortbildungspunkte (FP):
130
VPT-Mitgliedergebühr:
1395,-€
Gebühr für Nichtmitglieder:
1595,-€
Details
Titel:
Osteopathie - Ausbildung 2021
Startdatum:
04. November 2021
Fortbildungspunkte (FP):
1350
VPT-Mitgliedergebühr:
pro Seminar 360,--€
Gebühr für Nichtmitglieder:
360,- pro Seminar zuzügl einmalige Aufnahmegebühr 150,-€
Details

Ihre Landesgruppe stellt sich vor

 

 

Erwin Hilgert
Landesvorsitzender


Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Landesgruppe Rheinland-Pfalz Saar des VPT.
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem vielseitigen Portal und wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer neuen Webseite.

NEUIGKEITEN VON IHRER VPT LANDESGRUPPE

Die Dachorganisation der Heilmittelverbände hat sich im Vorfeld der Landtagswahlen 2021 in Rheinland-Pfalz entschlossen, die Versorgung der Bevölkerung mit Heilmitteln betreffende Fragen an die Parteien bzw. Fraktionen zu richten.

Mit den Antworten können wir unsere Mitglieder dann - auch an dieser Stelle - noch vor den Wahlen rechtzeitig über die Ansichten Ihrer Partei informieren. Wir lassen diese unkommentiert und veröffentlichen die Antworten dann hier an dieser Stelle. Natürlich werden wir nach den Wahlen für weitere Gespräche über mögliche Zielsetzungen wieder auf die Parteien zugehen.

Schiedsverfahren und Bundesrahmenvertrag bewegen aktuell die PHYSIO-Branche. Am 03. März 2021 ab 19 Uhr berichten deshalb die vier Vorsitzenden der Physiotherapieverbände über den aktuellen Stand und die weiteren Schritte. Zu Gast in der Runde: Dr. Roy Kühne, Mitglied des Deutschen Bundestages und ebenfalls Physiotherapeut. Informationen und Bewertungen aus erster Hand mehr...

Dass Physiotherapie in Deutschland zu schlecht bezahlt wird, bestätigte im Mai 2019 auch die Bundesregierung. Sie forderte die Physiotherapieverbände und den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) daher per Gesetz auf, sich auf Preise zu einigen, die eine wirtschaftliche Praxisführung und eine angemessene Vergütung der Beschäftigten ermöglicht. Nachdem auch nach zahlreichen Verhandlungsterminen keine Einigung in Sicht war, sollte nun eine unabhängige Schiedsstelle die Preise festsetzen. Doch das jetzt verkündete Ergebnis schenkt kaum Hoffnung auf eine baldige Lösung. mehr...

Für die Planung der Ausbildungskapazitäten für Physiotherapeuten/innen und Masseure/innen und medizinische Bademeister/innen nutzt die rheinland-pfälzische Landesregierung Zahlen, Daten und Fakten. Wichtige Zahlen zur Fachkräftesituation in der Physiotherapie liefert das „Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe“, denn es veranschaulicht den allgegenwärtigen Fachkräftemangel.

Der VPT unterstützt das Branchenmonitoring seit vielen Jahren und bittet um Teilnahme an der aktuellen Befragung.

Rheinland-Pfalz startet gestaffelt ab dem 27. Februar mit den Impfungen der Prioritätsgruppe 2. Diese Personengruppe kann (vorerst nur online) einen Termin für eine Impfung in den Impfzentren vereinbaren.
Zur Prioritätsgruppe 2 gehören verschiedene Gruppen u.a.

  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind.

Hierzu gehören auch wir.

Unsere Mitglieder sind weiter und umfassend per Newsletter informiert.

Nach der Coronavirus-Impfverordnung sind Menschen im Alter von 70 bis 79 Jahren oder unabhängig vom Alter Menschen mit einem hohen Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf mit „hoher Priorität“ eingestuft. Auch Ärzte und Heilmittelerbringer gehören aufgrund ihres Berufsgemäß § 3 Ziffer 5 der Impfverordnung zur Gruppe mit „hoher Priorität“, die aufgrund ihrer jeweils spezifischen Tätigkeit besonders geschützt werden sollen.

In Hessen können sich diese nun zeitnah gegen COVID-19 impfen lassen. Zunächst wird allen Ärztinnen und Ärzten sowie medizinischem Personal die Möglichkeit eröffnet, sich am 27. und 28. Februar 2021 sowie am 6. und 7. März 2021 in den 28 Impfzentren mit Astrazeneca impfen zu lassen.

Bereits ab dem 5. März 2021 werden dann die weiteren Impfungen für die Gruppe 2 in Hessen beginnen.

Unsere Mitglieder sind weiter und umfassend per Newsletter informiert.

Nach der Coronavirus-Impfverordnung des Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sind Mitarbeiter und Praxisinhaber welche Hausbesuche in Pflege- und Altenheimen durchführen, gemäß § 2 Ziffer 2 der Impfverordnung mit „höchster Priorität“ eingestuft. Dies wurde im Saarland auch so schon umgesetzt. Die in Frage kommenden Therapeuten konnten einen entsprechenden Priorisierungscode von der Einrichtung erhalten bzw. haben dies auch schon genutzt.

Die Coronavirus-Impfverordnung legt im Weiteren fest, dass Physiotherapeuten und die Masseure und med. Bademeister mit ihrer Tätigkeit in diesen Berufen d.h. die therapeutischen Mitarbeiter in unseren Heilmittelpraxen gemäß § 3 Ziffer 5 der Impfverordnung mit „hoher Priorität“ eingestuft sind.

Dazu hat das saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie nun einen Priorisierungscode heraus gegeben, mit welchem sich die medizinischen Berufe zur Impfung anmelden können. Den Code haben wir per Newsletter schon an unsere Mitglieder weiter gegeben.

Seit dem 08. Februar 2021 gilt die neue Corona-Impfverordnung (CoronaImpfV). In der Begründung zur Novellierung der CoronaImpfV hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) verbindliche Hinweise darauf gegeben, mit welcher Priorität Heilmittelerbringer zu impfen sind. Wir haben daher das Formular zur Vorlage im Impfzentrum entsprechend angepasst. Hier mehr Infos dazu.mehr...

Die Rechtsverordnung zur Verlängerung der Hygienepauschale ist gestern im Bundesanzeiger veröffentlicht worden. Die Hygienepauschale in Höhe von 1,50€ je Verordnung kann derzeit vom 05.05.2020 bis zum 31.03.2021 abgerechnet werden. Der GKV-SV hat die „Regelungen für den Heilmittelbereich, gültig ab 01.01.2021“ in diesem Punkt angepasst.

Weitere Informationen finden Sie hier

Der Bundesrahmenvertrag ist noch nicht in trockenen Tüchern. Dennoch steht bereits jetzt fest, dass die neue Heilmittelrichtlinie und der neue Heilmittelkatalog zum 1. Januar 2021 in Kraft tritt. Auf dieser Seite haben wir hier alle nötigen Informationen zusammengefasst. Die Änderungen im Überblick, genauso wie die FAQs, etc. Gleichzeitig verweisen wir aber auch zu nützlichen Informationsseiten um Ihnen die tägliche Arbeit mit der neuen Heilmittelrichtlinie zu erleichtern. ...weiter zum internen Mitgliederbereich des Bundesverbandes

Die neue Heilmittel-Richtlinie (HMR) wird samt neuem Heilmittelkatalog und neuem Verordnungsformular ab dem 01.01.2021 gelten. Damit ergeben sich einige Veränderungen in der Systematik, mehr Optionen in der Verordnung und weniger Bürokratie.

DER VPT INFORMIERT

Am kommenden Dienstag (09.03.2021) wird Dr. Achim Kessler (MdB), Sprecher für Gesundheitspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, zu Gast. mehr...

Schiedsverfahren und Bundesrahmenvertrag bewegen aktuell die PHYSIO-Branche. Am 03. März 2021 ab 19 Uhr berichten deshalb die vier Vorsitzenden der Physiotherapieverbände über den aktuellen Stand und die weiteren Schritte. Zu Gast in der Runde: Dr. Roy Kühne, Mitglied des Deutschen Bundestages und ebenfalls Physiotherapeut. Informationen und Bewertungen aus erster Hand mehr...

Dass Physiotherapie in Deutschland zu schlecht bezahlt wird, bestätigte im Mai 2019 auch die Bundesregierung. Sie forderte die Physiotherapieverbände und den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) daher per Gesetz auf, sich auf Preise zu einigen, die eine wirtschaftliche Praxisführung und eine angemessene Vergütung der Beschäftigten ermöglicht. Nachdem auch nach zahlreichen Verhandlungsterminen keine Einigung in Sicht war, sollte nun eine unabhängige Schiedsstelle die Preise festsetzen. Doch das jetzt verkündete Ergebnis schenkt kaum Hoffnung auf eine baldige Lösung. mehr...

Am 26.02.21 endete das Schiedsverfahren im Bereich Physiotherapie mit einem enttäuschenden Schiedsspruch. Das festgesetzte Ergebnis beinhaltet weder eine Leistungsbeschreibung noch eine Vergütungsvereinbarung. Heute Abend (28.02.21) um 18:00 Uhr spracht Christian Thieme mit den beiden VPT-Vertretern der Verhandlungen Hans Ortmann (Bundesvorsitzender) und Thomas Ramm (Bundesgeschäftsführer) über den Ablauf des Verfahrens und den zukünftigen Weg. Diese Sondersendung von VPTlive finden Sie jetzt auch auf unserem YouTube-Channel: Hier geht es direkt zu YouTube...

Am 26. Februar endete der Schiedsstellentermin im Bereich Physiotherapie mit einem enttäuschenden Schiedsspruch. Das festgesetzte Ergebnis beinhaltet weder eine Leistungsbeschreibung noch eine Vergütungsvereinbarung.

Trotz umfangreicher Anträge und langer Sitzungen hat die Schiedsstelle für die Erhöhung der Vergütung lediglich festgelegt, dass zum Ausgleich der Kostenentwicklung im Zeitraum 01. Juli 2019 bis 31. Dezember 2020 eine Vergütungserhöhung um 1,48 Prozent erfolgt. mehr...

Seit dem 08. Februar 2021 gilt die neue Corona-Impfverordnung (CoronaImpfV). In der Begründung zur Novellierung der CoronaImpfV hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) verbindliche Hinweise darauf gegeben, mit welcher Priorität Heilmittelerbringer zu impfen sind. Wir haben daher das Formular zur Vorlage im Impfzentrum entsprechend angepasst. Hier mehr Infos dazu.mehr...

Die Überbrückungshilfe III umfasst die Fördermonate November 2020 bis Juni 2021. Anträge für diesen Zeitraum können seit dem 10.2.2021 gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31.8.2021. Bereits ab dem 15.2.2021 können Abschlagszahlungen starten. Mehr für Mitglieder

Wie leicht der gute Wille des Gesetzgebers durch bürokratische Bedenken der Sachbearbeiter vor Ort konterkariert werden kann, hat die Arbeit nicht aller, aber zu vieler Impfzentren in den letzten Wochen gezeigt: Heilmittelerbringer, die sich anmelden wollten, wurden mehr oder weniger brüsk zurückgewiesen. Unsere Veröffentlichung vom 15.01.2021 wurde weggewischt. Dies hat uns nicht nur gestört, es gefährdete vor allem die Patientenversorgung und war auch nicht im Sinne des BMG. mehr...

Am 27. Januar 2021 fand der langerwartete Schiedsstellentermin für den Bundesrahmenvertrag im Bereich der Physiotherapie statt. Auf der Tagesordnung standen zahlreiche strittige Punkte aus dem Vertrag, der Leistungsbeschreibung und natürlich das Thema Vergütung. Nach über sieben Stunden Diskussion und Verhandlung gab es keinen abschließenden Schiedsspruch. mehr...

Nach VPTlive ist vor VPTlive ... auf Grund der zahlreichen und wichtigen Fragen zur neuen Heilmittel-Richtlinie haben wir uns am 29.12.2020 noch einmal diesem Thema angenommen. Gemeinsam mit Toralf J. Beier hat Christian Thieme auch zwischen den Feiertagen versucht Rede und Antwort zu stehen ...

Das Video finden Sie auch auf unserem YouTube-Kanal:

VPTlive (29.12.2020) - "Die neue Heilmittelrichtlinie kommt..."

 

Die Neufassung der zahnärztlichen Heilmittelrichtlinie ist am 1. Januar in Kraft getreten. Damit wird die Verordnung von Heilmitteln durch Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte deutlich vereinfacht, teilte die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) mit. Zu dem Stichtag hat die KZBV vielfältige Informationsmaterialien für Zahnarztpraxen aktualisiert, diese finden Sie hier: Zahnärztliche Heilmittel-Richtlinie

Der Bundesrahmenvertrag ist noch nicht in trockenen Tüchern. Dennoch steht bereits jetzt fest, dass die neue Heilmittelrichtlinie und der neue Heilmittelkatalog zum 1. Januar 2021 in Kraft tritt. Auf dieser Seite haben wir hier alle nötigen Informationen zusammengefasst. Die Änderungen im Überblick, genauso wie die FAQs, etc. Gleichzeitig verweisen wir aber auch zu nützlichen Informationsseiten um Ihnen die tägliche Arbeit mit der neuen Heilmittelrichtlinie zu erleichtern. ...weiter zum internen Mitgliederbereich des Bundesverbandes

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Formulare und Vordrucke mit denen wir Ihnen den Arbeitsalltag während der Corona-Krise vereinfachen wollen. Die hier angebotenen Downloads werden regelmäßig und bei Bedarf ergänzt.

Aktualisierung: Bescheinigung "Hohe Priorität bei Impfungen"   (23.12.2020)  mehr...

Die steigenden Infektionszahlen des Coronavirus zeigen, dass die zweite Welle der Pandemie bei uns angekommen ist. Die Bundesregierung hat mit ihrer bundesweiten Allgemeinverfügung am 28. Oktober 2020 neue Corona-Auflagen veröffentlicht. Zu den meistgestellten Fragen haben wir an dieser Stelle umfangreiche Informationen zu der Corona-Pandemie von A bis Z zusammengefasst.

mehr...

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Formular und Vordrucke mit denen wir Ihnen den Arbeitsalltag während der Corona-Krise vereinfachen wollen. Die hier angebotenen Downloads werden regelmäßig und bei Bedarf ergänzt. mehr...